Урок немецкого языка по теме "Проблемы окружающей среды". 7-й класс

Разделы: Иностранные языки


Цели урока:
1. Привлечение внимания школьников к экологическим проблемам.
2. Развитие познавательной деятельности школьников.
3. Воспитание сознательного отношения к окружающей среде.
Задачи урока:
1. Совершенствование лексического навыка на материале темы.
2. Повторение порядка слов в придаточном предложении.
3. Повторение конструкции с неопределенно-личным местоимением man.
4. Формирование навыка просмотрового чтения текста.
5. Совершенствование умений в диалогической и монологической речи.
6. Совершенствование навыка аудирования и письма.
Оборудование: магнитофон, аудиозапись стихотворения, магнитная доска, магниты, тематические картинки с изображением разных времен года, кроссворд, разрезанное на слоги слово, предложения-подписи к картинкам, картинки с изображением экологических проблем, доска, мел.

ХОД УРОКА

1. Guten Tag! Wie geht es euch? Heute haben wir gutes Wetter, stimmt das? Durch das Fenster sehen wir den blauen Himmel, viele grüne Bäume, die helle Sonne. Unsere Natur ist sehr schön, nicht wahr? Schaut auch an die Tafel. Was stellen die Bilder dar? Ja, richtig. Verschiedene Jahreszeiten, schöne Natur, Flüsse, Wälder, Felder, Wiesen, Blumen. Ich habe hier ein Wort, aber es ist zerschnitten (разрезано), sammelt die Wortteile und lest das Wort vor. Ja, richtig, das Wort ist „Um-welt-prob-le-me“. Wie meint ihr, wie heißt unser Thema? Das stimmt. Wir sprechen über ökologische Probleme.
2. Aktualisieren wir diese Probleme in einem Assoziogramm. Schreibt je einen Begriff:

3. Unsere Natur ist in Gefahr. Was muss man machen, um die Natur zu schützen? Sagt, ob ihr damit einverstanden oder nicht einverstanden seid?
Man muss die Energie sparen. Man muss junge Bäume pflanzen. Man muss den Müll trennen. Man muss im Wald Pflanzen pflücken. Man muss nach dem Picknick den Müll sammeln. Man muss immer mit dem Auto fahren. Die Eltern müssen ein gutes Vorbild für ihre Kinder sein.
4. Wir sehen einige Fotos. Sie stellen einige Umweltprobleme dar. Findet richtige Unterschriften zu den Bildern, lest sie vor und klebt die Unterschriften unter das entsprechende Bild:

(Einige Jugendliche brechen Baumzweige. Die Waldbrände vernichten Pflanzen, Tiere und Vögel. Die Autos verschmutzen die Luft durch Abgase. Viele Betriebe verschmutzen die Luft. Es ist wichtig, den Tieren im Winter Futter zu geben. Viele Menschen verschmutzen die Natur durch den Müll. Unsere Erde ist durch das Ozonloch in Gefahr. Viele Jugendliche pflanzen junge Bäume.  Man muss den Müll trennen. Viele Betriebe verschmutzen die Natur durch Abwasser.)
5. Was müssen wir machen, um unsere Natur zu schützen? Arbeitet in Paaren. Rekonstruiert den Dialog:
– Das finde ich sehr gut! Na, dann bis bald!
– Danke, gut. Wohin gehst du?
– Wie machst du das?
– Tschüs!
– Ja, das stimmt. Ich spare Wasser und Energie. Im Winter füttere ich Tiere.
– Ich habe viel Altpapier gesammelt und gehe zum Sammelpunkt.
– Hallo! Wie geht es dir?
– Na, ja. So sorge ich für die Natur. Hilfst du auch unsere Natur schützen?
6. Was macht ihr, um die Natur zu schützen? (Ich pflanze junge Bäume, füttere im Winter Tiere, sammle Altpapier, werfe den Müll nicht weg, pflücke die Pflanzen nicht, breche keine Baume usw.)
7. Was ist für euch die Natur? Ja, das sind Flüsse, Wälder, Felder, Wiesen, Blumen. Sind alle Blumen schön? Müssen wir alle Blumen schützen? Hört euch das Gedicht „Gefunden“ von J.W.Goethe an und findet den Titel dafür:
Wir müssen für alle Pflanzen sorgen.
Wir müssen die Schönheit der Natur schätzen (ценить).
Eine kleine Blume kann das Leben verschönern.
Hat euch das Gedicht gut gefallen? Wie findet ihr es? Hier einige Adjektive zu Hilfe: (tragisch, lyrisch, romantisch, langweilig, traurig, humorvoll, schön, poetisch usw.)
8. Wir haben uns ein Gedicht über eine Blume gehört. Das Gedicht ist sehr schön. Aber die Tierwelt ist auch sehr schön. In der Tierwelt gibt es auch einige Weltrekorde. Hört zu und sagt, ob ihr das gewusst habt: (Das ist für mich neu, dass …, ich habe das nicht gewusst, dass …, ich weiß, dass …)
Das Känguru kann 3,5 m hoch springen. Das Faultier (ленивец) bewegt sich 5 Meter in einer Minute. Das Kamel kann 2000 Liter Wasser in 10 Minuten trinken. Der Polarfuchs kann -80 Grad aushalten (выдержать). Der Falke (сокол) kann 350 km pro Stunde im Sturzflug fliegen. Der Hai (кит) hat 3600 Zähne, aber er frisst nur Plankton.
9. Wisst ihr alles über die Pflanzen– und Tierwelt? Natürlich, nein. Lest in zwei Gruppen Texte über eine Blume und ein Tier. Sagt, was ihr erfahren habt.
DALIE
Eine der schönen Blumen, die im Sommer und im Herbst blüht, heißt in Deutschland Dalie. Man nennt sie „Die Königin des Herbstes“. Die Heimat dieser Blume ist Mexiko. Dort ist sie 2 Meter hoch. Sie heißt Dalie nach dem Namen des schwedischen Botanikers Andreas Dahl. In Russland heißt sie nach dem Namen des deutschen Botanikers Gottlieb Georgi, der in Sankt Petersburg lebte und forschte (проводил исследования).
TEDDYBÄR
Richard Steift war Student in Stuttgart und besuchte oft den Zoo. Seine Lieblingstante war schwer krank und hatte ein Hobby – sie bastelte Stofftiere: Bären, Elefanten, Tiger, Esel und andere. Im Jahre 1903 bastelte sie einen Bären für die Messe in Leipzig. Ein Kaufmann aus New York kaufte 3000 Bären. Der amerikanische Präsident Theodor Roosevelt (in der Familie nannte man ihn Teddy) kaufte einen Bären uns schenkte ihn seiner Tochter. Seit dieser Zeit heißt das Spielzeug Teddybär.
10. Ihr habt bestimmt auch Tiere zu Hause. Sagt, welche Tiere ihr habt. Erzählt über eure Tiere. (Ich habe einen Hund. Er heißt Rex. Rex lebt bei uns schon 3 Jahre. Er ist nicht besonders groß und hat braunes Fell. Mein Hund ist sehr lustig. Wir gehen gern spazieren und spielen, laufen und springen zusammen. Ich liebe meinen Hund.)
11.  Viele Tiere gibt es im Zoo. Nennt einige Tiere. (Tiger, Löwen, Füchse, Wölfe, Elefanten, Zebras, Giraffen, Bären usw.)
12. Mögt ihr Kreuzworträtsel lösen? Sucht, welches Tier ist aus dem Zoo weggelaufen? Schreibt die Wörter in die leeren Kästchen  auf. Die Wörter müssen den Tierbildern entsprechen (соответствовать).
         Kreuzworträtsel                   
13. Seid ihr mit unserer Arbeit zufrieden? Was haben wir in der Stunde gemacht? (Wir haben gelesen, gesprochen, geschrieben, ein Gedicht gehört) Gut. Wir haben viel in der Stunde gemacht.
14. Schreibt die Hausaufgabe auf: стр.151, упр. 5 d,e
15. Danke für die Arbeit. Ihr habt heute sehr aktiv gearbeitet. Unsere Stunde ist zu Ende. Auf Wiedersehen!
Anlage:
Ich ging im Walde
So für mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.
Im Schatten sah ich
Ein Blümchen stehen,
Wie Sterne leuchtend,
Wie Äuglein schön.
Ich wollt’ es brechen,
Da sagt’ es fein:
Soll ich zum Welken,
Gebrochen sein?
Ich grub’s mit allen
Den Würzeln aus,
Zum Garten trug ich’s
Am hübschen Haus.
Und pflanzt’ es wieder
Am stillen Ort;
Nun zweigt’ es immer
Und blüht’ so fort.
Я днем однажды
В лесу гулял,
И ничего я
В нем не искал.
Как вдруг увидел:
В тени ракит
Цветочек дивной
Красы стоит.
Шагнул и слышу:
«Меня сорвать
Сейчас ты хочешь,
Чтоб мне увять?»
И вняв, с корнями
Его извлек,
Отнес я нежно
Домой цветок.
С тех пор в саду он
Моем растет
И благодарно
Цветет, цветет.

(de-sprache.ru/obrazcy/gefunden/html)

19.08.2014